Programm
2019

Hier erhalten Sie einen Überblick über das Programm des Kunstverein Elmshorn.

BEZALEL Kunstwerkstatt
Fabeln
17.11.2019 bis 08.12.2019

Bezalel

Die BEZALEL Kunstwerkstatt ist eine Einrichtung des Förderzentrums Raboisenschule Elms­horn, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schüler und Erwachsene mit geistiger Beeinträchti­gung künstlerisch zu fördern.

Jedes Mitglied verwirklicht eigene Bilder, Zeichnungen und Ideen. Und: Gemeinsam wird an einem besonderen Kunstwerk gearbeitet, zu dem jeder mit seinem Können seinen Beitrag leistet. Um viele Fähigkeiten der Künstler einzubauen, entstand die Idee vom zweidimensionalen Bild in die dritte Dimension zu wandern. Die Bilder werden auf Papier erfunden, auf Holz übertragen, wieder zerlegt und begreifbar. Jedes Einzelteil wandert vom Sägen, Schleifen und Bemalen durch mehrere Hände. Zum Schluss fügt sich das Ganze wieder zu unserem besonderen Kunststück. Vor über 20 Jahren vom Künstlerehepaar Hipp aus Uetersen ins Leben gerufen, leiten die Künst­lerin Susanne Berger und der Heilpädagoge Thomas Kindermann die Werkstatt seit zwei Jahren. Wir freuen uns sehr, unser Projekt „FABELN“, welches von der Bürgerstiftung Elmshorn geför­dert wurde, im Kunstverein Elmshorn zu zeigen.

Ausstellungsdauer

17.11.2019 bis 08.12.2019

Anders Petersen
… das Ferne liegt so nah
20.10.2019 bis 10.11.2019

Anders Petersen

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung
Sonntag, 20. Oktober 2019 um 11 Uhr im Torhaus, Probstendamm

Es sprechen:
Christel Storm, Vorsitzende Kunstverein Elmshorn
Thorsten Mann-Raudies, stellvertr. Bürgervorsteher und Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung der Stadt Elmshorn
Jens Martin Neumann, Kunsthistoriker, Kiel

Ausstellungsdauer

20.10.2019 bis 10.11.2019

Inken Meyn
Mensch und Raum
22.09.2019 bis 13.10.2019

Inken Meyn

Inken Meyn (geb. 1962) wuchs in Elmshorn auf, studierte von 1984 – 1991 Kommunikationsdesign in Wuppertal und lebt seit 1997 in Bietigheim-Bissingen.

Begrüßung:
Christel Storm, 1. Vorsitzende des Kunstvereins

Einführung:
Patrizia Held, Schreibdozentin

Ausstellungsdauer

22.09.2019 bis 13.10.2019

Frank Bölter
Bis zum Ende der Welt
18.08.2019 bis 08.09.2019

Frank Bölter

Er baut Häuser, er baut Panzer, er baut Schiffe. Aber da Frank Bölter weder Maurer, Waffenschmied noch Werftarbeiter, sondern ein Künstler ist, entstehen seine Objekte aus uns allen vertrauten Alltagsmaterialien – immer wieder mal auch aus wetterfestem Getränkekarton, jenem festen Material, das sich als Milchtüte in unseren Kühlschränken findet. Bölter ist bekannt als ein Meister des überdimensionierten Papierfaltens (Origami). Auch in Elmshorn wird der Künstler eines seiner großformatigen Papierschiffe bauen.

Der Faltvorgang sowie der „Stapellauf“ seiner Performance mit dem Titel „Bis zum Ende der Welt“ finden am 17. August 2019 in Kooperation mit dem Elmshorner Industriemuseum im Rahmen des Projekts „Königstraße Elmshorn – 773 Schritte durch die Zeit“ statt. Das Projekt ist gefördert im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes.

Frank Bölter wurde 1969 in Lippstadt geboren und studierte Visuelle Kommunikation und Freie Kunst in Münster und Barcelona. Mit seinen vordergründig oft spektakulären wie hintergründig feinsinnigen Kunstaktionen trat er vielfach im In- und Ausland auf.

Ausstellungsdauer

18.08.2019 bis 08.09.2019

Königstraßen-Kinderbilder
Meine Königstraße
01.06.2019 bis 30.06.2019

Meine Königstraße: Königstraßen-Kinderbilder

Königstraßen-Kinderbilder
Zur Ausstellungseröffnung am
Sonntag, 2. Juni 2019 um 11 Uhr
lädt der Kunstverein Elmshorn Sie und Ihre Freunde herzlich in das Torhaus ein.

Mit „773 Schritte durch die Zeit“ ist ein großes Sommerprojekt des Elmshorner Industriemuseums überschrieben. Dabei wird die Königstraße auf verschiedenen Ebenen „vermessen“.
Die Ergebnisse eines Schüler-Malwettbewerbs werden im Juni im Torhaus präsen­tiert.

Ausstellungsdauer

01.06.2019 bis 30.06.2019

Muriel Zoe & Nina Hotopp
Kammerspiel
16.02.2019 bis 10.03.2019

Muriel Zoe & Nina Hotopp

Ausstellungsdauer

16.02.2019 bis 10.03.2019

Patrick Fauck
Bilder einer Ausstellung - Druckgrafik
20.01.2019 bis 10.02.2019

Patrick Fauck: Bilder einer Ausstellung - Druckgrafik

Begrüßung durch Christel Storm, 1. Vorsitzende des Kunstvereins.

Amelie Sommer, Kunsthistorikerin M.A., im Gespräch mit dem Künstler.

Patrick Fauck
Im Saarland geboren. Lebt und arbeitet in Leipzig.

Foto des Künstlers Patrick Fauck von Kai Hofmann

„Ich bin Druckgrafiker aus Passion!

Die Druckgrafik betrachte ich nicht als „schmückendes“ Beiwerk, als Erweiterung des künstlerischen Repertoires wie bei einem Maler oder Bildhauer, nein, für mich ist das Drucken Hauptweg, Laboratorium und großes Experimentierfeld. Der Reiz der Alchemie der „Schwarzen Kunst“, das jeder Drucktechnik eigene Prozedere, die unterschiedlichen und unverwechselbaren Charakteristika aller druckgrafischen Disziplinen, sei es die Radierung in all ihren Facetten, sei es der Holz- und Linolschnitt, die Lithografie, der Siebdruck usw., oder der sehr aufwendige und heute leider schon fast in Vergessenheit geratene Lichtdruck; sie alle ziehen mich in ihren Bann und überall dort herrscht für mich Neugier, Faszination, Kunstwollen und Tatendrang.“

Ausstellungsdauer

20.01.2019 bis 10.02.2019